Search
Topics
  Home  
Who's Online
Þu an sitede, 77 ziyaretçi ve 0 üye bulunuyor.

Henüz üye deðilseniz, Buraya týklayarak ücretsiz kayýt olabilirsiniz.

Languages
Site Lisanýný Seçin


Presseerkl‰rung
Tarih: 06.11.2007 Saat: 07:39 Gönderen: Editor

PHP-Nuke Der vorgesehene Einmarsch der türkischen Armee in den Süden Kurdistans (Nordirak) wird wieder einmal unter dem Vorwand  der PKK begründet. Aber der eigentliche Zweck ist es die wirtschaftliche und politische Stabilität in Kurdistan ins schwanken zu bringen.

    Die derzeitigen positiven Entwicklungen in Südkurdistan sind schon seit längerem ein Dorn im Auge der türkischen Regierung.     Dieser Einmarsch ist eines der vielen Vorgehensweisen um das kurdische Volk zu unterdrücken. Seit mehr als 84 Jahren führt die türkische Regierung ihre Leugnungspolitik. Völkermord, Verschleppung, Vertreibung und eine systematische Assimilationspolitik stehen schon seit Jahrzehnten an der Tagesordnung.      Die Akteure dieses Schmutzigen Krieges, die türkische Armee, nationalistische Kemalisten, faschistische Sozialisten sind die Verursacher der derzeitigen Ausschreitungen in der Türkei. Durch „erfolgreiche“ hetz Kampagne in den Medien, herrscht unter der kurdischen und türkischen Bevölkerung ein Krieg im Landesinneren der an Ausmaß an Brutalität verliert. Der Zweck dieser Ausschreitungen sind nicht nur die PKK und die kurdische Bevölkerung sondern die Entwicklungen in der föderalen Bundesregion  Kurdistan die die ersten Steine für ein freies Kurdistan legen.    Wir fordern als KOMJIN eine friedliche Lösung der Kurden Frage, denn durch diesen schmutzigen Krieg, der seit Jahrzehnten auf der kurdischen und türkischen Bevölkerung lastet, sind genügend unschuldige zum Opfer gefallen. Die PKK ist nicht der Grund für diesen Krieg, sie ist ein Ergebnis der Politik der türkischen Regierung.   Wir rufen alle Frauen- und Zivilorganisation, Gewerkschaften und die Bevölkerung auf sich gemeinsam mit einer Stimme, gegen die Willkür des Türkischen Staates zu widersetzen. Gemeinsam sind wir in der Lage dem Faschismus und dem Chauvinismus  in der Türkei ein ende zusetzen.KOMJIN

Big Story of Today
Bu gün için henüz önemli bir haber yok.

Old Articles
09.12.07
· Parlementoya KurdistanÍ LÓjneya madeya 140 a Parlementoya IraqÍ bangÓ runi?tina
08.12.07
· MedÓa KurdÓ nikare bÍ rawestandin!
· Serok BarzanÓ:N?ÁeyÍn ku di hin kanalan de hatib?n belavkirin ne rast in
07.12.07
· BA?KAN BARZAN› YURDA D÷ND‹...
· SerokÍ HerÍma KurdistanÍ vegeriya KurdistanÍ
· AKP yÓ yÍn ji KurdistanÍ ji cemeta G¸len in
05.12.07
· N «ŒRVAN BARZANŒ: ME BER  QONAX N DIJWAR DŒTINE, JI BER EV  YEK  EM GE?BŒN IN
· SORUMLULUKTA «÷Z‹M
· TEVKURD DADGEH DIBE !
04.12.07
· KOMKAR-Almanya Genel Yˆnetim Kurulu Topland?
· JI BINEMALA MŒR BEDIRXAN KAMIL M‹?TAK LI BERXWE DID !
· T‹RK›YEDE SAVA? HAL› YA?ANIYOR
03.12.07
· Civata SiyasÓ a Ewlehiya Ni?tÓmanÓ li hev civiya
02.12.07
· Arte?a TirkiyÍ dÍ rÍvebiriya operasyonÍ bike
· TerorÓstÍn turkÓ-ÓslamÓ dibin bela serÍ ewropiya
01.12.07
· Kemalizma “kurdÓlÓhÓcazkar” tehl?ka herÓ mezin e!
· CivÓna TEVKURDÍ ya Damezrandina YekÓneya HerÍmÓ ya HerÍma MÍrdÓn Li QoserÍ PÍkha
30.11.07
· K¸rdistan - S›STAN›: ëíK‹RT VE ?››LER›N HAKLARINI ALMASINDAN YANAYIMíí
· TAYFUR: ‘’140.MADDE A«IK VE A?›KARDIR, BUNUN ›«›N YORUMA GEREK YOKTU
29.11.07
· HevpeyvÓna KurdistanÓ NwÍ a li gel NÍÁÓrvan BarzanÓ
· ABD DI?›?LER› BAKANI YARDIMCISI NEGROPONTE’DEN K‹RD›STAN’A : ‘
· JOHN NEGROPONTE: KURDISTAN HER MEK DEMOKRATŒK E € DOSTA AMERŒKA YE!
· FESTŒVALA R ZGIRTINA NETEWEYŒ BO BINEMALA CEMŒL PA?A Y  DIYARBEKIRŒ LI HEWL RA P
· KOKTEYLA PŒROZKIRINA 20-SALIYA SARA'yÍ
28.11.07
· Konsolosxaneya R?syayÍ li HewlÍrÍ veb?
· K‹RTLER›N Y‹Z ELL› YILDIR S‹REN ÷ZG‹RL‹K KAVGASI
· PÍ?nÓyaza PÍ?bezÓyekÍ
· RÍz ? Hurmet ji bo ›smail Be?ikÁi
27.11.07
· Be?ÓkÁÓ: “Rew?enbÓrÍn Kurd dalkawux (kaselÓs) in..”
· PÓvaneka welatparÍzÓ, kurdayetÓ demokratb?nÓ ? mirovantÓyÍ

Eski Haberler


 
Copyright pdk-bakur